Posts Tagged ‘Tuesn

10
Jul
17

back to Germany…

Über die Hügel, eine ganz besondere Reise durch zarte Täler, lebendigen Teile auf sanften Wegen dem Leben entgegen, voller Vorsicht, ein Nehmen und Geben vom höchsten Punkt, der Atem wird schwer ein Blick zurück, wir können nicht umkehren es wird schon dunkel, wir sind hier allein der Weg ins Gestern ist längst viel zu weit und wir wandern, wir wandern über unsere Körper unsere Hände gehen durch fremde Länder keine Grenze, die uns vor uns schützt wir sind Seelenkämpfer, verfechten das Glück wir leiden und streiten, ziehn im Panzerkleid wir ziehen uns aus bis uns nichts übrig bleibt wir kennen keine Wahrheit, die uns vor uns schützt sind Seelenkämpfer verfechten das Glück Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal einmal zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal vernichtend zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich zu mir und es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, heute Nacht bist du hier … Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal vernichtend zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal vernichtend zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich zu dir und es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, heute Nacht bist du hier … Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal einmal zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich zu dir …

17
Apr
17

It is still cold, outside…

Über die Hügel, eine ganz besondere Reise
durch zarte Täler, die lebendigen Teile
auf sanften Wegen dem Leben entgegen

voller Vorsicht, ein Nehmen und Geben
vom höchsten Punkt, der Atem wird schwer
ein Blick zurück, wir können nicht umkehren
es wird schon dunkel, wir sind hier allein
der Weg ins Gestern ist längst viel zu weit
und wir wandern, wir wandern über unsere Körper
unsere Hände gehen durch fremde Länder
keine Grenze, die uns vor uns schützt
wir sind Seelenkämpfer, verfechten das Glück
wir leiden und streiten, ziehn im Panzerkleid
wir ziehen uns aus bis uns nichts übrig bleibt
wir kennen keine Wahrheit, die uns vor uns schützt
wir sind Seelenkämpfer verfechten das Glück
Wie Hannibal über die Berge
mit Reitern und Elefanten
um das Schicksal einmal zu schlagen
um uns weiter zu tragen
und es trägt mich
Wie Hannibal über die Berge
mit Reitern und Elefanten
um das Schicksal vernichtend zu schlagen
um uns weiter zu tragen
und es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich zu mir
und es trägt dich,
es trägt dich,
es trägt dich,
heute Nacht bist du hier

Wie Hannibal über die Berge
mit Reitern und Elefanten
um das Schicksal vernichtend zu schlagen
um uns weiter zu tragen
und es trägt mich
wie Hannibal über die Berge
mit Reitern und Elefanten
um das Schicksal vernichtend zu schlagen
um uns weiter zu tragen
und es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich zu dir
und es trägt dich,
es trägt dich,
es trägt dich,
heute Nacht bist du hier

Wie Hannibal über die Berge
mit Reitern und Elefanten
um das Schicksal einmal zu schlagen
um uns weiter zu tragen
und es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich,
es trägt mich zu dir

17
Apr
16

wir kennen keine Wahrheit, die uns vor uns schützt

P1210377

Über die Hügel, eine ganz besondere Reise durch zarte Täler, lebendigen Teile auf sanften Wegen dem Leben entgegen voller Vorsicht, ein Nehmen und Geben vom höchsten Punkt, der Atem wird schwer ein Blick zurück, wir können nicht umkehren es wird schon dunkel, wir sind hier allein der Weg ins Gestern ist längst viel zu weit und wir wandern, wir wandern über unsere Körper unsere Hände gehen durch fremde Länder keine Grenze, die uns vor uns schützt wir sind Seelenkämpfer, verfechten das Glück wir leiden und streiten, ziehn im Panzerkleid wir ziehen uns aus bis uns nichts übrig bleibt wir kennen keine Wahrheit, die uns vor uns schützt sind Seelenkämpfer verfechten das Glück Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal einmal zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal vernichtend zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich zu mir und es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, heute Nacht bist du hier … Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal vernichtend zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal vernichtend zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich zu dir und es trägt dich, es trägt dich, es trägt dich, heute Nacht bist du hier … Wie Hannibal über die Berge mit Reitern und Elefanten um das Schicksal einmal zu schlagen um uns weiter zu tragen und es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich, es trägt mich zu dir …

16
Apr
16

es trägt mich zu dir

und wir wandern und wandern

um den Schicksal vernichtend zu schlagen

16
Apr
16

wie hannibal über die bergen, mit reitern und elefanten…

P1210408und wir wandern, wir wandern…durch fremden Ländern

15
Apr
16

heute Nacht bis du hier

P1210394

15
Apr
16

wir sind hier allein

P1210386

es wird schon dunkel

wir sind hier allein




Enter your email address to keep track of what's going on at BerlinRomExpress - check your Inbox (and Junk mailbox too) to activate the subscription!

Join 45 other followers

Archives